Prostatauntersuchung

Erkennung von Prostataveränderung
Um Veränderungen im Bereich der Prostata frühzeitig erkennen zu können, empfiehlt es sich für Männer, ab dem 45. Lebensjahr zu einer jährlichen Prostata-Untersuchung zu gehen. Dabei werden zunächst eine rektale Tastuntersuchung und eine Restharnbestimmung durchgeführt. Nötigenfalls werden noch eine PSA-Wert-Bestimmung oder ein TRUS, ein trans-rektaler Ultraschall, zusätzlich durchgeführt.